PommernBlog

1

Keine Ahnung oder keine Lust- Was hat Barbara Syrbe?

Ivo Sieder 6. Dezember 2013

Vor kurzem machte unser Vorpommern mal wieder Schlagzeilen im Rahmen der neuen Prognos-Studie. Während solche Schlagzeilen vor der Kreisgebietsreform dank der damals kreisfreien Universitäts- und Hansestadt Greifswald auch immer zumindest einen hoffnungsvollen Aspekt hatten, hat der inzwischen gebildete Landkreis Vorpommern-Greifswald in der neuesten Studie äußerst schlecht abgeschnitten. In der Gesamtwertung war er 395 von 402 untersuchten Regionen und im Bereich des Arbeitsmarktes sogar drittletzter.

Dies ist erschreckend und zeigt die gewaltigen Herausforderungen für uns alle, aber noch erschreckender ist die Reaktion der Landrätin Syrbe. Äußerte sie sich schockiert oder richtungweisend oder gar selbstkritisch?Nein- stattdessen sonderte sie laut der Ostsee-Zeitung vom 12.11.2013 Platitüden ab wie „Wem nützt eine solche Studie“ und „Prognosen sind bekanntlich sehr schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen“.

Die Aufgabe einer Landrätin ist es aber gerade über den Tag hinaus zu denken, Pläne für unseren Landkreis in 5/10/20 Jahren zu entwickeln und mit allen Menschen gemeinsam für eine Weiterentwicklung Vorpommern-Greifwalds zu arbeiten. Entweder ist Barbara Syrbe dazu nicht in der Lage oder, noch schlimmer, sie begnügt sich mit Mangelverwaltung und dem Absitzen ihrer restlichen Amtszeit. In beiden Fällen gibt es nur eine richtige Lösung für Frau Syrbe- Rücktritt!

 

Foto: Pressefoto Syrbe

Comments (1)

  1. liest man hier wer hinter einem Pommernblog steckt dann ist alles klar es kann nur die CDU sein- Axel Hochschild bekommt schöne Aufträge, Egbert Liskow vermarktet für die Stadt ein paar Versicherungen usw. also bitte nehmt als Partei endlich mal Form an und sucht nicht immer bei anderen die Fehler

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Anmelden

Kann mich nicht an Sie erinnernPasswort ?

Registrieren