PommernBlog

0

Bürgerfreundliche und transparente Verwaltung

Redaktion 16. Mai 2014

Für uns versteht sich eine moderne Kreisverwaltung zuallererst als Dienstleister für die Bürger des Landkreises. Der einzelne Bürger gehört in das Zentrum des Verwaltungshandelns. Eine konsequente Bürger- und Serviceorientierung muss für unsere Kreisverwaltung deshalb selbstverständlich werden. Seit der Landkreisneuordnung im Jahr 2011 konnten erste Herausforderungen bei der Verwaltungsneustrukturierung bewältigt werden. Dennoch sind für uns noch eine Vielzahl von Verbesserungsmöglichkeiten erkennbar. So müssen die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass sich das Ansehen der qualifizierten und kompetenten Mitarbeiter der Kreisverwaltung verbessert und dass die Bürger die Arbeit der Kreisverwaltung als zukunftsweisend empfinden. Wir wollen, dass junge und gut ausgebildete Verwaltungsmitarbeiter auch in unserer Kreisverwaltung eine attraktive Anstellung finden.

Für uns ist die Erreichbarkeit der Verwaltung die zentrale Grundlage für die Akzeptanz durch die Bürger. Deshalb haben wir uns in unserem Landkreis konsequent für den Erhalt der drei Hauptverwaltungsstandorte eingesetzt. Diesen strikten Kurs werden wir auch in Zukunft beibehalten.

Wir treten für einen verbesserten Bürgerservice der Verwaltung ein. Dazu gehören gerade im Zusammenhang mit nachgefragten Serviceangeboten zum Beispiel auch flexible Öffnungszeiten in der Zulassungsstelle. An allen Hauptverwaltungsstandorten soll ein überzeugender Service aus einer Hand vorgehalten werden. Die Verwaltung muss in der Gesamtbetrachtung effiziente und bezahlbare Dienstleistungen anbieten. Zur Verbesserung der Kommunikation mit den Bürgern muss das E-Government ausgeweitet werden. Viele Dienstleistungen der Verwaltung könnten heute schnell und effektiv über das Internet abgewickelt werden. Dazu gehören beispielsweise die digitale Antragsstellung für Baugenehmigungen oder die internetbasierte Reservierung von Terminen. Wichtig ist aber auch, dass der Ausbau moderner Angebote niemanden von einer breiten Nutzung ausschließt.

Wir setzen uns für eine erhöhte Transparenz der Verwaltung ein. So sollen die Bürger zur Akzeptanzsteigerung von Infrastrukturprojekten bereits bei deren Planung umfassend und zeitnah einbezogen werden. Weiterhin setzen wir uns für eine Bereitstellung von möglichst vielen „Offenen Daten“ zum Haushalt, zu Parkplätzen oder Stadtplänen und vielen anderen Bereichen ein. Zur Erhöhung der Transparenz der Verwaltungskosten stehen wir einer Erweiterung betriebswirtschaftlicher Elemente in der Verwaltung positiv gegenüber.

Die Anregungen und Vorschläge der Bürger muss die Verwaltung ernst nehmen. Um eine zeitnahe Bearbeitung und Umsetzung zu gewährleisten, setzen wir uns für ein koordiniertes Beschwerde- und Anregungsmanagement ein.

Kommentar hinterlassen

Anmelden

Kann mich nicht an Sie erinnernPasswort ?

Registrieren